Unser ergotherapeutisches Angebot

Angebote im Bereich Pädiatrie

In der Ergotherapie werden Kinder und Jugendliche behandelt, die in ihrer Entwicklung verzögert oder in ihrer Selbstständigkeit/ Handlungsfähigkeit im Alltag eingeschränkt sind.

Dies können die Bereich der Motorik, Sensorik, Kognition und Perzeption betreffen, z.B.

 

  • Körperwahrnehmung
  • Grob- und Feinmotorik
  • Kraftdosierung
  • Koordination
  • Aufgabenverständnis/ Handlungsplanung
  • Einhalten von Regeln und Reihenfolgen
  • Konzentration, Aufmerksamkeit, Ausdauer
 
Ablauf

Vor der Behandlung finden eine Anamnese und eine spezifische Diagnostik statt, um die Therapie individuell auf jedes Kind anzupassen.

Das Kind soll lernen, seine Fähigkeiten und Fertigkeiten altersentsprechend nutzen zu können und somit seine Handlungskompetenz weiterzuentwickeln.

 

 

Behandlung

Alle Behandlungen bieten wir in Einzel- und Gruppentherapien an. Bei entsprechender Indikation finden Behandlungen auch im häuslichen Umfeld statt.

 

 

Zugang

Wer verordnet Ergotherapie?

  • Hausärzte
  • Kinderärzte
  • Kinder- und Jugendpsychologen
  • Neurologen

 

 

Ab dem 18. Lebensjahr fällt bei gesetzlich Versicherten eine Zuzahlung an. Diese beträgt nach §32 Abs. 2 in Verbindung mit §61 Satz 3 SGB V 10,- Euro für die Verordnung und zusätzlich 10% der Kosten, die für die Heilmitteltherapie entstehen.